Wendishain

Ausbildungsdienste

Ausbildungsdienst 07.03.2017

„Laufkartentraining Brandmeldezentrale (BMZ) -Pflegeheim Haus Brigitte“ hieß das Thema des Ausbildungsdienstes der Ortsfeuerwehr Wendishain am 07.03.2017. Funktionsweise, Bedienung der technischen Anlagen sowie das Auffinden von ausgelösten Rauchmeldern anhand von sogenannten Laufkarten innerhalb des Gebäudes waren hier Ausbildungsschwerpunkte. Weiterhin wurden objektspezifische Besonderheiten im Einsatzfall besprochen und geschult. Ständiger Begleiter der Ausbildungsdienste ist seit diesem Jahr der Digitalfunk. Der Umgang mit den neuen Geräten hinsichtlich Funktionsweise sowie die richtige Bedienung dieser stehen dabei im Vordergrund.

Text/Bilder: F. Roßberg

Ausbildungsdienst 20.09.2016

Zum Thema „Retten & Selbstretten“ führte der Ausbildungsdienst die Kameraden der Ortsfeuerwehr Wendishain diesmal in das Feuerwehrtechnische Zentrum (FTZ) Mittelsachsen am Standort Döbeln.

Hier wurde das Verlassen von Gebäuden über Fensteröffnungen sowie das mögliche Retten von Personen mittels Feuerwehr-Sicherheitsleine geübt.

Dabei ist es vor allem das sichere und richtige Anlegen des Rettungsknotens wichtiger Bestandteil der Ausbildung.

Text/Bilder: F. Roßberg

Ausbildungsdienst 06.09.2016

Zum Dienst am 06.09.2016 befasste sich die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Wendishain mit dem Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift 3 (FwDv 3).

Dabei werden in regelmäßigen Abständen Objekte im direkten Einzugsgebiet der Wehr genutzt um gleichzeitig örtliche Gegebenheiten kennen zu lernen und taktische Vorgehensweisen zu proben.

In den Stallungen eines ansässigen Landwirtschaftsbetriebes wurden zuerst verschiedene Möglichkeiten der Wasserentnahme geprüft. Im Anschluss wurde eine Löschwasserversorgung aufgebaut, sodass der Löschangriff mit 3 Trupps vorgenommen werden konnte. Gleichzeitig wurden die Maschinisten im sicheren Umgang mit der zur Verfügung stehenden Technik geschult.

Text/Bilder: F. Roßberg

Historie

Die Feuerwehr Wendishain wurde am 2. April 1921 gegründet.

 

Die erste Feuerwache der Feuerwehr Wendishain befand sich direkt am Asterberg, an der heutigen Stelle der Glascontainer. Zu dieser Zeit war die Feuerwehr Wendishain mit einem Tragkraftspritzenanhänger ausgestattet, welcher mit einer Zugmaschine zum Einsatzort gezogen werden musste. Weitere solcher Anhänger standen noch in Nauhain und Lauschka, um den Brandschutz komplett abdecken zu können.

 

Im Jahr 1970 wurde dann das erste Löschfahrzeug angeschafft. Es handelte sich hierbei um ein LF 8, welches auf Grund des fehlenden Gerätehauses noch in einer leer stehenden Scheune untergebracht wurde.

 

1976 wurde dann nach dreijähriger Bauzeit das heutige Feuerwehrhaus eingeweiht.

tl_files/Andere OF´s/OF Wendishain/geraetehaus Uebergabe 76.JPG

(Foto von der Gerätehaus Einweihung 1976)


Das LöschgruppenfahrzeugLF8/8 STA vom Typ LO 2000 wurde im Jahr 1978 an die Kameraden übergeben. Mit diesem fuhr man bis ins Jahr 2008 zu Einsätzen.

 

1994 wurde, im Zuge der Eingemeindung Wendishains in die Stadt Hartha, auch die damals noch selbstständige Freiwillige Feuerwehr Wendishain in die Feuerwehr Hartha eingegliedert und somit zur Ortsfeuerwehr Wendishain.

 

Im Jahr 2003 wurden Instandhaltungsmaßnahmen am Löschgruppenfahrzeug notwendig. Dazu bekam das LF8/8 STA einen neuen Motor sowie eine neue Vorbaupumpe. Dieser Umbau wurde durch die Firma Fichtner Nutzfahrzeuge in Hartha realisiert und durch die Stadt Hartha komplett selbst finanziert.

 

Im Oktober 2008 kam es dann zu einem Fahrzeugtausch mit der Ortsfeuerwehr Hartha. Im Tausch gegen das LF8/8 STA bekam die Ortsfeuerwehr Wendishain das LF 16/TS vom Typ Mercedes Benz, welches vorher in Hartha stationiert war. Dieses war im Katastrophenschutzzug Retten und Beleuchten des damaligen Landkreises Döbekn integriert, wodurch der dazugehörige Beleuchtungsanhänger (BLA) 20 ebenfalls an Wendishain übergeben wurde. Im Gegenzug erhielt die Ortsfeuerwehr Hartha das LF8/8 STA. Dieses wurde von den Kameraden der Harthaer Ortsfeuerwehr zum Hilfsrüstwagen (HRW) umgebaut.

tl_files/Andere OF´s/OF Wendishain/Fahrzeug Uebergabe.JPG

(Bild von der Fahrzeugumstellung 2008)


Derzeit besteht die Feuerwehr Wendishain aus 40 Kameraden/-innen. Davon bilden 25 Mitglieder die Einsatzabteilung und 15 Mitglieder die Alters – und Ehrenabteilung.

tl_files/Andere OF´s/OF Wendishain/Gruppenbild 2006.jpg

(Gruppenfoto 2006)

 

Die Ortseuerwehr Wendishain besaß in der Vergangenheit auch eine aktive Frauengruppe, welche vorwiegend für den vorbeugenden Brandschutz und Leistungsvergleiche verantwortlich war. Zurzeit ist eine Frau im Feuerwehrdienst der Einsatzabteilung.

 

Den größten Teil ihrer Einsätze bestreitet die Ortsfeuerwehr Wendishain im Gemeindegebiet von Hartha. In diesem Bereich ist sie eine wichtige Unterstützung für die Feuerwehr Hartha. Aber auch Einsätze außerhalb der Gemeindegrenzen gehören zum Aufgabenbereich. Dies ist vor allem auf den Beleuchtungsanhänger zurückzuführen, welcher von vielen anderen Feuerwehren zur Unterstützung bei Einsätzen während der Dämmerung und Nacht angefordert wird.

tl_files/Andere OF´s/OF Wendishain/Schoenerstaedt_Beleuchtung.jpg

(Bild Ausleuchten einer Unfallstelle B 176 2011)